Informationen nach der letzten Online-Ausschusssitzung vom 18.04.2020

20.04.2020 16:18
Liebe Mitglieder und Fussballfreunde,
 
seit einigen Wochen ist uns klar, dass wir unsere Vereinsaktivitäten bis auf Weiteres einstellen
müssen. Wir stehen noch am Anfang der Krise. Keiner kann heute abschätzen, welchen Verlauf die
Pandemie nehmen wird, wie lange die Einschnitte in unser soziales Leben dauern werden.
Für all diejenigen die den Sport lieben und mit Leidenschaft in den Vereinen Sport treiben, ist dies
eine harte Zeit. Es fehlen die Kontakte mit anderen Vereinsmitgliedern, es fehlt der körperliche und
mentale Ausgleich durch den Sport.
Der Vorstand und der Ausschuss wollen zu euch Kontakt halten, um euch über den aktuellen Stand
des Vereines und unserer Aktivitäten zu informieren.
Wir sind im regelmäßigen Austausch und besprechen die Auswirkungen welche die Pandemie auf
unseren Verein und auch auf unsere Gaststätte FLAIR hat. Zudem sind wir mit der Gemeinde
Rechberghausen im Dialog.
Wir haben zwischenzeitlich Maßnahmen beschlossen, die uns in den schwierigen Zeiten helfen
werden nach der Corona-Krise unbeschadet wieder unseren Sport beim FCR betreiben zu können.
Sobald diese Einschränkungen durch die Bundes- und Landesregierung wieder gelockert werden und
wir die Vereinsaktivitäten wieder aufnehmen können, werden wir wieder für euch da sein.
In erster Linie denken wir natürlich an unsere Vereinsmitglieder, denen wir aktuell keinen Sport bei
unserem FCR anbieten können.
Um für einen gewissen Ausgleich zu sorgen, haben wir beschlossen, dass wir die Mitgliedsbeiträge
erst im Juni 2020 einziehen werden. Wir hoffen, dass ihr in diesen Zeiten eurem FCR verbunden
bleibt.
Mit ganz anderen Schwierigkeiten sieht sich unsere Gaststätte FLAIR konfrontiert.
Durch die angeordnete Schließung entfällt aktuell der komplette Umsatz.
Wann wieder mit einer Öffnung gerechnet werden kann, ist noch nicht abzusehen.
Das FLAIR ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil unseres Vereins. Die Verpachtung der Gaststätte
liefert einen nicht unerheblichen Beitrag zur Finanzierung unseres Vereins und unseres Sports.
Unsere Pächterfamilie gehört zu unserem Verein und wir werden an deren Seite stehen und uns
solidarisch zeigen.
Es ist extrem wichtig, dass unsere Gaststätte die Krise gut überwindet. Im Rahmen unserer
Möglichkeiten werden wir für eine finanzielle Entlastung sorgen ohne dabei dem Verein zu schaden.
Frau Ülkü ihrerseits nutzt ebenfalls alle Möglichkeiten, die der Bund, das Land und die Gemeinde
anbietet. Dies hilft, um über die Runden zu kommen.
Unsere Aktiven haben eine grandiose Aktion gestartet, die wir hier erwähnen möchten und die für
den großartigen Zusammenhalt im Verein spricht. Um das FLAIR zu unterstützen, wurden von den
einzelnen Spielern zahlreiche Gutscheine gekauft, die derzeit eine wichtige Einnahme darstellen,
noch mehr aber die Verbundenheit ausdrücken. Das freut uns sehr und macht uns stolz.
Auch für unsere beiden Trainer der Aktiven war es selbstverständlich, sich solidarisch zu zeigen. Sie
verzichten auf Ihre Trainervergütung. Vielen Dank.
Weiter haben wir mit der Gemeinde Möglichkeiten gefunden, wie unser Verein finanziell entlastet
werden kann, um die Liquidität zu sichern. Wir möchten uns bei Frau Dörner und der Gemeinde
herzlich bedanken.
Wir sind heute überzeugt davon, dass wir gemeinsam gut über die Runden kommen werden und uns
in absehbarer Zeit wieder im Lindach treffen können, um unserer Leidenschaft, dem Fussball,
nachkommen zu können.
Wir möchte uns bei allen ganz herzlich für die Solidarität und die Zeichen der Verbundenheit
bedanken.
Wir wünschen Dir, deiner Familie und deinen Freunden eine hoffentlich gesunde Zeit und freuen uns
wieder auf gemeinsame Tage auf dem Platz, am Spielfeldrand und in unserer Gaststätte.
 
Euer 1. FC Rechberghausen 1923 e.V.

Restaurant Flair

Dieser Bereich enthält keine Artikel.